Der Spamschlucker

Ein Mann.
Eine Mailbox.
Eine Herausforderung.

Spam-Statistik (Stand: 26.07.2014, 11:30 Uhr)

  letzte 24 Stunden 2014 seit 01/2007
stephan@spamschlucker.org 59 14.887 343.379
bm@schweinischer-bote.de 102 32.626 452.339
schlucks@gmx.net 10 2.198 102.054

Irak-Spam

Nigeria-Spam kennen wir alle: Eine Person aus Nigeria hat etwas geerbt o.ä. und möchte uns für die Mithilfe zum Transfer des Geldes anwerben, dafür bekommen wir 50% der Gesamtsumme von 7 Millionen US-Dollar. Ein alter Hut. Heute habe ich von Col.Timothy Reese meinen ersten Spam aus dem Irak bekommen.

Inhalt der Mail: Der Colonel hat einer Terroristengruppe 9.2 Millionen US-Dollar abgenommen und sucht nun einen diskreten Geschäftspartner, um das Geld aus dem Irak zu schmuggeln. Prädikat: Höchst originell! Zumal man sich die Mühe gemacht hat, den Text automatisch ins Deutsche übersetzen zu lassen. HIer die Mail im Volltext:

Lieb,

Bei allem Respekt und maximale Verständnis, ist es mein Wunsch, Ihnen mitzuteilen, dass ich einen vertraulichen Vorschlag für you.I hoffe, ich kann Ihnen als Partner Vertrauen mit mir, dies zu erreichen.

Bevor wir fortfahren, möchte ich mich vorstellen, Sie, ich bin Col.Timothy Reese der Kommandeur der Special Purpose Marine Air-Ground Task Force mit den Vereinten Nationen Truppen im Irak, auf den Krieg gegen den Terrorismus.

Ich habe nun in unserem Besitz die Summe von USD 9,2 Mio., die von einem unserer Angriffe auf Terroristen geborgen wurde hier Lagern im Irak, weil sie behalten den größten Teil ihres Geldes zu Hause für das Böse Tätigkeiten, die sie normalerweise durch illegale Angebote, die Sie auf Rohöl.

Basierend auf dem Leid, das wir erfahren hier einige von uns treffen so viel Glück. Es geschah, daß in unserem letzten Angriff letzte Woche haben wir eines der terroristischen starke Basis hier im Irak überfallen und erholten wir uns diese gewaltige Summe. Dieses Feld des Geldes wurden mit dem Roten Kreuzes hier in Baghdd hinterlegt ihnen mitzuteilen, dass Kontakte sind für ihre sichere Aufbewahrung und Kontakte zu knüpfen für die ordnungsgemäße Verwendung erfolgt ist. Als Teamleiter ist es unter meiner Macht zu genehmigen, wer kommt weiter für dieses Geld.

Also ich brauche jemanden, den ich mit viel Vertrauen und das ist, warum ich dich kontaktiert. Wenn Sie so zu akzeptieren, werde ich Sie nach vorn, als der Empfänger Put / Eigentümer der Gelder und verschieben Sie dann das Geld für Sie in Europa. Als militärisches Personal kann ich nicht Parade einen solchen Betrag oder tragen sie nach Amerika, damit ich brauche jemanden Gegenwart als beneficiary.I nur Ihr Einverständnis benötigen, und alles ist done.I haben eine 100% authentische Mittel zur Übertragung des Geldes auf diplomatischem Kurier für Sie in Europa.

Sobald ich bestätigen, Ihr Interesse an meiner proposaland positiven Ihrer Antwort werde ich gehen, um Ihren Namen, wie der Empfänger zu registrieren

Wenn Sie interessiert sind, dann lassen Sie mich wissen, damit ich gehen kann, die Sendung in Ihrem Namen mit der Zeit Register ist sehr wichtig für mich. Ich tue dies auf Vertrauen, sollten Sie verstehen, dass als ausgebildeter Militärexperte Ich werde immer vorsichtig in meinen Verhandlungen so alles intakt ist. Dieses Geld ist mein Leben und ich bin bereit, Ihnen 30% der Gesamtsumme, wenn das Geld wird Ihnen geliefert. Ich warte auf Ihre Antwort, so gehen wir sofort. In weniger als 7 Tage sollte das Geld in Ihrer Verwahrung.

Die einzige Telefonanschluss wir haben, ist Funkspruch, die für unsere allgemeinen Gebrauch und wird überwacht, so dass alle Kommunikation per E-Mail werden, bis wir unsere Aufgabe hier beenden und fliegen direkt in Ihrem Land, Sie kennenzulernen. Gott sei Dank, dass der neue Präsident Elect, Barrack Obama, dessen großes Interesse rufen Sie uns zurück ist bald nach Hause.

Weitere Vertraulichkeit werde ich danken Ihnen für Ihre Mühe, mich durch diese private E-Mail coltim.reese11 @ gmail.com zu erreichen

Grüße
Col.Timothy Reese

 

Eingetragen: 09.01.2010, 19:03 in Edel-Spam

Permalink; 8331

Späterer Eintrag: 979 neue Mails KW 8/2010

Früherer Eintrag: Das Spam-Trap-Project

8 Kommentare

  1. Michael Asteriou meint dazu:

    Na sehr super…und ich hatte gehofft, endlich mal nicht Geld aus Nigeria hinausschaffen zu müssen, sondern einfach Terroristenknete verjubeln zu können…wieder nix… smile


  2. Ivan meint dazu:

    Konkret diesen obenangeführte Spam Adresse wurde ein mail verschickt mit verwendung von Readnotify (Der Name sagt alles) service. Der Spamer hat nicht auf mein email geantwortet aber hat es geöffnet und 10 sekuden angeschaut. Was interesant ist die IP Adresse 83.229.48.149 (Nigeria) und folgenede Daten über den Rechner:

    Language     of recipient’s PC: en-us (English/United States), en;q=0.5 (English)

    Browser   used by recipient: Moz/5.0 (Win; U; Windows NT 6.0; en-US; rv:1.9.0.17) Gecko/2009122116 Firefox/3.0.17 (.NET CLR 3.5.30729)

    Ich schliesse also die Möglichkeit nicht aus dass dieser Rechner ein Zombie ist und Identität des Täters könnte damit gut versteckt werden. Nigerian spam kommt aus Nigerien - dort sollen wir suchen. Stimmt dass? Weitere und tiefere technische Analyse kann das beantworten. (Man muss herausfinden ob es das wirklich ein Zombie Rechner ist)


  3. Ivan meint dazu:

    Bitte wenn möglich die Peer IP Adresse aus dem original Spam Mail veröffentlichen um Technick der Spamer zu analysieren im Kombination mit gesammelten Daten aus ersten Kommentar.


  4. Frank D. meint dazu:

    Konnte zum Glück in letzter Zeit nicht von solchen nervigen Mails genervt werden, da mein Notebook kaputt war. Hoffe man nimmt diese klein Kriminellen alle fest. Schönen Sonntag noch.


  5. Sabrina meint dazu:

    Hab auch so ne mail bekommen. Hier die IP-Adresse des Absenders: 41.184.27.191

    Er hat sich bei mir gemeldet, um einen von mir angebotenen Roller bei mobile.de zu kaufen. Auf meine Frage, woher er denn kommen würde, da er in Englisch schreibt, bekam ich die folgende Mail:

    Hello Sabrina,


    Thank you for your email, I am a war veteran with the United Nations troops in Afghanistan, the war against terrorism. I served in the first Panzer Division in Kabul.

    I have a business offer for you.

    Based on the United States legislative and executive decision for withdrawing troops from Afghanistan this year I have been redeployed to come and work in your country on the platform of the North Atlantic Treaty Organization (NATO) in the near future. Our mission is to help beef terrorist targeted states, especially the United States and the European Union on the war against terrorism.

    On the other hand, I would like you to tell you that I have in my possession the sum of $ 16,200,000. What is my own share of money from crude oil here in Afghanistan, from which I am concerned and has made some military and this is my own share of the deal. I deposited this money with a red cross agent informing him that we contact the actual owner of the money. It is in my power to approve who is entitled to this money.

    I would invest the money in your country as soon as you hold this fund in your safe country for business purposes and other investment products are accepted by you, but you are to me, because I am not a business man to advise. I can not move this money in the United States because I will be in your country for about four years for the peacekeeping mission, so I need someone I could trust. If you accept, the Fund will I move to Europe, where you will be the beneficiary because I am a man in uniform and I can not parade such an amount, so I need someone as the beneficiary present. I have an American and an intelligence officer for that I have a 100% authentic means of transferring the money through diplomatic courier service. I just need your acceptance and all is done. Please, if you are interested in this business, I give you the complete details you need for us to implement this transaction successfully. I decided to contact someone I could trust and real and not imaginary.

    I think I can trust you where I am, now can not we communicate through our military institutions, for reasons of security, the communication is very secure, but we can communicate through e-mails, because nobody can monitor our e-mails I can explain in detail, you. I just want you by e-mail because our calls might be monitored, I have to be sure I’m dealing with someone I could trust. If you are interested, send me your personal mobile number so that the diplomats in London, UK, you can call for inquiries and how the box that my relationship to abstain to bring. If you are not interested, do not delete reply to this e-mail and you see this message if no answer after 3 days I then look for someone else.

    I am waiting for your contact information so we can go further. In less than four days should the box be in your possession, and I want to get for my money. I give you 30% of the total and 70% for me. I hope I have been fair on this deal. Get back to me with your full information:

    Your full name .......................
    Your personal phone number .........
    Your full address ....................

    Regards,
    Col. Timothy Reese.

     

    .(JavaScript must be enabled to view this email address)


    Absender-Adresse:


  6. Ivan Ivanovic meint dazu:

    Wenn man die gegebene peer IP Adresse des Absender in einem geo ip service anschaue dann sieht man dass diese ip Adresse kommt von einem wireless provider in Nigeria und wenn man weiters mit ip adresse desselben Spamer aus meiner Spam mail vergleicht (ip Adresse ist vom an satellite isp provider) man könnte vermutten dass spamer aus Nigerien kommt und als Sicherheitsmassnahme in seiner Indetiätsdeckung verwendung von Offenen wireless hotspots nimmt.


  7. Bill the courier service man meint dazu:

    These scams are really getting worse to date, but are people really falling these everyday.  I had an email from Reverand Bishop asking for lots of products and how to pay, they will collect if we call their courier firm.

    I would never release the goods if it has not been paid for.

    If they concentrated on real work, they would not have to look over their shoulder every day.


  8. Horsy meint dazu:

    Und so alt wie se ist wird se genauso noch verwendet.
    bei der version die heute bei mir landete der selbe text und als anwortmail .(JavaScript must be enabled to view this email address)
    als absender war es ne email adresse von AT&T “Col.Timothy Reese” <timoreese@att.net>

    und zum nachtisch der Header
    Received: from [85.12.15.19] {IP nahe Dronten}(helo=c89.xentronix.nl)
    by mx49.web.de with esmtp (WEB.DE 4.110 #2)
    id 1PyuHz-00065N-00; Mon, 14 Mar 2011 00:01:31 +0100
    Received: from 20-0-20-64.static.cosmoweb.net ([64.20.0.20] helo=User)
    by c89.xentronix.nl with esmtpa (Exim 4.60)
    (envelope-from <timoreese@att.net>)
    id 1PyuCj-00032X-1P; Sun, 13 Mar 2011 23:56:05 +0100
    Reply-To: <timoreese@hotmail.com>
    From: “Col.Timothy Reese”<timoreese@att.net>
    Subject: Proposal for you
    Date: Sun, 13 Mar 2011 14:56:00 -0800
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: text/plain;
    charset=“Windows-1251”
    Content-Transfer-Encoding: 7bit
    X-Priority: 3
    X-MSMail-Priority: Normal
    X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2600.0000
    X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2600.0000
    Message-Id: <E1PyuHz-00065N-00@mx49.web.de>
    Bcc:
    Return-Path: .(JavaScript must be enabled to view this email address)


Smileys

Angaben merken
Bei Antworten per E-Mail informieren