Der Spamschlucker

Ein Mann.
Eine Mailbox.
Eine Herausforderung.

Spam-Statistik (Stand: 22.10.2014, 09:30 Uhr)

  letzte 24 Stunden 2014 seit 01/2007
stephan@spamschlucker.org 82 20.797 349.289
bm@schweinischer-bote.de 90 38.004 457.717
schlucks@gmx.net 15 3.143 102.999

Wie man die Worte ‘Penis’ und ‘Verlängerung’ vermeidet

imageStellen wir uns einen Spammer vor, der gerne für Produkte zur Penisverlängerung werben möchte. Er weiß: Wenn er in die Mail schreibt “Enlarge your penis up to 5 inches!”, so wird diese stehenden Fußes in den nächsten Spam-Ordner wandern.

Also schmiedet er einen perfiden Plan: Er wird für Penisverlängerung werben, OHNE sich dabei des einschlägigen Wortschatzes zu bedienen. Das sieht dann so aus (Hervorhebungen von uns):

Hei Dude

Don’t tell me why your meat is so small,
I will better help you to make it really Bigger!

Why bigger? Because over 87% of all women need a longer
member to satisfy their desire!

Go there and get your solution: http://www.lavoroinfero.info

It’ll really help you!

We will ship it worldwide within 24 hours, and if
you find our product useless - we’ll refund all your money!

Leider ist er doch in meinem Spamordner gelandet, die arme Sau. Immerhin habe ich mich erbarmt und auf den Link geklickt. Auf der Website wird man dann natürlich schon expliziter, hier ist ausführlich die Rede von “much bigger penis” und “add 3 inches in length” und “more intense orgasms”.

Übrigens sind auf der entsprechenden Seite auch sogenannte “Testimonials” zu finden, also Kommentare von glücklichen Kunden. Man wird den Eindruck nicht los, dass Legasthenie eine Nebenwirkung des Produkts ist:

.. I long time sufferer of premeture ejeculation, I was extreamly pleased with the results, I have been compleatly cured of the problem ...”

Aber vielleicht ist es gar keine Legasthenie, sondern die Person, die alle Testimonials unter unterschiedlichen Namen verfasst hat, kommt einfach aus Russland.
Was dafür spricht, ist der Footer der Spam-Mail. Hier wurde etwas themenfremder Text eingefügt, eine gern betriebene Praxis, um den Spam-Charakter der Mail zu vertuschen. Meist wird automatisiert in jede einzelne Mail ein anderer Text eingefügt.

In unserem Falle entstammt der Text dem Buch “Der Meister und Margarita” von Michail Bulgakow, nachzulesen hier.


hkmfmtmglglrkmmjmrmhlomolumnlsjkkjjrjmfpjgji
bjeriowhwioefjsdlkgjghdf
wish, Sergei Gerardovich,’ announced the compere with a regal gesture.
  Calmly and with dignity Dunchill turned and walked towards the wings.
  ‘Just a minute! ’ The compere stopped him. ’ Before you go just let me
show you one more number from our programme.’ Again he clapped his hands.
  The dark backdrop parted and a beautiful young woman in a ball gown
stepped on stage. She was holding a golden salver on which lay a thick
parcel tied with coloured ribbon, and round her neck she wore a diamond
necklace that flashed blue, yellow and red fire.
  Dunchill took a step back and his face turned pale. Complete silence
gripped the audience.

Das finde ich wirklich beeindruckend: Welcher deutsche Spammer würde automatisiert einen Text aus “Dichtung und Wahrheit” von Goethe einfügen?

Eingetragen: 20.01.2007, 11:14 in Edel-Spam Top-10

Permalink; 4684

Späterer Eintrag: 14 neue Spam-Mails in der KW 3

Früherer Eintrag: Daily Pics - wo seid ihr?

0 Kommentare

    Das Thema "Spam" interessiert euch wohl einen alten Dreck. Dann schreibt wenigstens meine E-Mail-Adresse auf irgendeine Internetseite: stephan@spamschlucker.org

Smileys

Angaben merken
Bei Antworten per E-Mail informieren